Gedicht warten

WARTEN …

Warten auf den richtigen Augenblick
Warten auf den Super-Mega-Kick
Warten bis der Mut die Angst besiegt
Warten bis die Power überwiegt
Warten nur noch kurz dann ist es soweit
Warten bis in alle Ewigkeit
Warten in der Schlange an der Kasse
Warten im Stau auf der Straße
Warten im Cafe auf den Kaffee
Warten? Hör auf und geh!

Geh einfach los geh deinen Weg
Geh auf dem Wasser oder dem Steg
Geh oder renne Hauptsache voran
Geh – denn du kommst sowieso nicht an

Halte nur an um innerlich zu gehn
Halte nur an um dich umzusehn
Halte nur an um dich anzuschauen
Halte nur an um dir zu vertrauen
Halte kurz still wirklich ganz still
Lausche was es dir sagen will

Das Leben ist lang
Das Leben ist kurz
Das Leben ist manchmal ein stinkender Furz
Das Leben ist oft oder meistens sehr schön
Aber das können wir leider nur sehn
Wenn wir stehn

Die kleine Blume am Rand
Das schöne Bild an der Wand
Der Wassertropfen am Blatt
Der Lack vom Auto ganz glatt
Die Katze im Grase
Der Hund mit der Nase
Der Käfer im Laub
Ein Wunder im Staub

All das kannst du sehen
Aber nur im Stehen
Also halte kurz an
Und du begreifst dann

Im Hier und Jetzt
wenn du stehst

Du kannst erst halten
wenn du vorher gehst

Share this / Teile diesen Beitrag: